„Durchs Reden kommen d´Leut zam“

Im Rahmen der Ausbildung „Mut zur Vielfalt“ haben sich die SchülerInnen der 2Eb auch mit dem Thema Mobbing und Cybermobbing auseinandergesetzt.

Den SchülerInnen war es wichtig, auf das Thema aufmerksam zu machen, denn eine Schülerin war erstaunt, ein Bild zu finden, welches sie selbst niemals in das Netz gestellt hatte. Fragen wie „Was kann ich tun?“, „Wie kann so was passieren?“ etc. wurden gemeinsam in Diskussionen geklärt. Die SchülerInnen haben sich im Herbst 2013 intensiv damit beschäftigt, die Problematik und deren Lösungsvorschläge in kreativer Form umzusetzen. So haben sie am Plakatwettbewerb „Cyber-Mobbing: Dein Klick kann Leben zerstören!“ teilgenommen (aus 100 Plakaten konnten sie den 9. Platz erreichen).

Aus den bereits beim Plakatwettbewerb entstandenen Fotos sollte weiters ein Filmclip gedreht werden. Die SchülerInnen mussten ein Storyboard schreiben (sozusagen ein kleines Drehbuch mit Text und Ton;) und anschließend ging´s ins Studio, um Text und Ton aufzunehmen. Ulrich Grimm von av-design hat das Team professionell unterstützt. Der Clip soll einerseits auf das Problem aufmerksam machen und gleichzeitig informieren.

Dieser Videoclip hat bisher folgende Preise gewonnen:

Pädagogikpreis 2014: 1. Platz ex aequo mit dem Projekt „Amenza Ketane – Wir alle zusammen“

KUS-Projektwettbewerb we.do.it 2014: 2. Platz

Den Clip ist hier zu finden.

Text: © Mag Irene Brandfellner-Haselberger BEd

Plakate