„Parlez-vous global? - Migration und WeltbürgerInnenschaft im Unterricht“

Das Projektteam: Monika Tesch, Projektleiterin; Gabriele Blasl, Susanne Eckhart, Katrin Rolka, Kurt Rödhammer, Verena Vielhaber, Schüler/innen der Klassen 3Ba, 3Ha und 3Hb. 

Seit dem Schuljahr 2013/14 ist die Berufsschule für Bürokaufleute an dem internationalen Schulprojekt „Parlez-vous global? - Migration und WeltbürgerInnenschaft im Unterricht“, gemeinsam mit fünf anderen Wiener Schulen, Schulen aus Frankreich, Italien, Rumänien, Burkina Faso, Benin und Senegal beteiligt. Das Projekt wird von der Agentur Südwind unter der Leitung von Mag.ª Téclaire Ngo Tam veranstaltet.

 

Es handelt sich um ein Projekt, das von der EU gefördert und zur gleichen Zeit in den oben genannten Ländern von 2013 bis Ende 2015 durchgeführt wird. 

Dieses Projekt wird in der BSBK  mit den Schüler/innen der Klassen 3 Ba, 3 Ha und 3 Hb umgesetzt. Im Rahmen des Projektes wurden Unterrichtsmaterialien von den Schüler/innen und Lehrer/innen zum Thema Migration und Weltbürger/innenschaft erstellt und erprobt.

In der BSBK geschah dies an einem speziell dafür organisierten Projekttag.

Die Materialien wurden dann auf der Projekt-Hompage (www.parlezvousglobal.org) und in einer speziellen Publikation der Agentur Südwind veröffentlicht.

Die Schüler/innen der BSBK erstellten gemeinsam mit den Kolleginnen Katrin Rolka und Monika Tesch das Wissensspiel „Total Global“ zur Erreichung der Weltbürger/innenschaft.  Das Spiel kann in der BSBK und in der Agentur Südwind ausgeborgt werden.   

Der zweite Beitrag der BSBK, Schüler/innenbiographien auf Wappen  dient vor allem zum Kennenlernen und fördert die Klassen- und Schulgemeinschaft. Den Schüler/innen zur Seite stand Kollegin Verena Vielhaber. 

Durch den dritten Beitrag „Hard und Soft Skills rund um den Globus“, betreut von Kollege Kurt Rödhammer, erhalten die Schüler/innen Kompetenzen, um Situationen des beruflichen und privaten Alltags sprachlich bewältigen und mit Vorgesetzten, Kolleg/innen und Geschäftspartner/innen entsprechend kommunizieren zu können.

Ein Lob an die engagierten Schüler/innen, die die neuartigen Aufgaben zu den Themen Migration und Weltbürger/innentum mit großer Begeisterung annahmen. 

Projekttag in Hetzendorf

Das Ergebnis