HAUSORDNUNG der Berufsschule für Bürokaufleute

Verhalten:

Ich  begegne meinen MitschülerInnen, LehrerInnen, meiner Direktorin und deren Stellvertreter sowie allen anderen Personen, die ich im Schulgebäude antreffe, mit Wertschätzung und Höflichkeit. Ich bin pünktlich in der Klasse bzw. im Computerraum, so dass ein rechtzeitiger Unterrichtsbeginn gewährleistet ist.

Verlassen des Schulgebäudes:

Wenn ich das Schulgebäude während der Unterrichtszeit verlasse, muss ich die Zustimmung der Direktion oder deren Vertretung einholen (Passierschein).

Bei Lehrausgängen und Exkursionen verwende ich ausschließlich öffentliche Verkehrsmittel.

Verhinderung:

Wenn ich am Schulbesuch verhindert bin, verständige ich meinen Klassenvorstand. Ich gebe die schriftliche Entschuldigung (mit Stempel und Unterschrift der Lehrfirma) am ersten Schultag nach der Verhinderung meinem Klassenvorstand.

Als Entschuldigungen gelten:

Höhere Gewalt, amtliche Vorladung, zwingende Familienangelegenheiten, ärztliche Zeugnisse, Krankenkassenbescheinigung, von der Schule im Vorhinein bewilligte Ansuchen von Betrieben, vor dem Urlaub gestellte und von der Direktion bewilligte Urlaubsansuchen sowie Passierscheine der Direktion.

Arztbesuche:

Ich teile mir die Arztbesuche außerhalb der Unterrichtszeit ein, nur in dringenden Fällen mache ich eine Ausnahme. In diesem Fall  benötige ich ein Bestätigungsschreiben des Lehrbetriebes über die Kenntnisnahme des Arztbesuches, erst dann kann ein Passierschein ausgestellt werden.

Urlaub:

Urlaub konsumiere ich in der schulfreien Zeit. Eine Beurlaubung während des Schuljahres ist nur in Ausnahmefällen möglich und bedarf einer Genehmigung durch die Direktion oder die Berufsschulinspektion. Ein solches Ansuchen muss vom Erziehungsberechtigten bzw. vom volljährigen Schüler/von der volljährigen Schülerin rechtzeitig, mindestens 4 Wochen vor dem geplanten Urlaubsantritt, schriftlich gestellt werden. Der Lehrbetrieb muss den Antrag bestätigen.

Fotos:

Fotos von Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen von Projekten oder der Fotoaktion aufgenommen werden, werden für schulinterne Zwecke z.B. für Broschüren, Schaukästen, Homepage,  … verwendet. Wenn ich mit dieser Regelung nicht einverstanden bin, melde ich das der Direktion.

Rauchen:

Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände grundsätzlich verboten.  Dieses Rauchverbot gilt auch für Schulveranstaltungen.

Alkohol:

Im Schulhaus, vor dem Schulgebäude und bei Schulveranstaltungen gilt ein generelles Alkoholverbot.

Sauberkeit:

Ich hinterlasse die Plätze (Klasse, Computerraum, Pausenräume, Hof, …) so, wie ich sie vorfinden möchte: sauber!

Unterrichtsende:

Vor Verlassen der Räume (letzte UE in diesem Raum) räume ich die Bankfächer aus und stelle die Sessel auf die Tische. In den Computerräumen stelle ich die Sessel an die Tische.

Bekleidung:

Ich halte mich an die Bekleidungsregeln meines Berufsfeldes. Besonders achte ich darauf, dass ich eindeutig erkennbar bin, d.h., dass mein Gesicht nicht bedeckt ist.

Essen & Trinken:

Grundsätzlich ist das Essen während der Unterrichtszeit nicht erlaubt, in Computerräumen zusätzlich das Mitbringen offener Getränke. Zum Buffet, den Getränke- u. Snackautomaten gehe ich nur in der unterrichtsfreien Zeit.

Wertgegenstände:

Eine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände und Wertsachen kann nicht übernommen werden.

Elektronische Geräte:

Ich verwende elektronische Geräte wie z.B. Smartphones oder Tablets nur zu Unterrichtszwecken und beachte in jedem Fall den Datenschutz jeder einzelnen Person.

 

Der Schulgemeinschaftsausschuss 

beschlossen am 9.9.2015