Meiselstraße 19
1150 Wien

E-Mail: E-Mail schreiben
Tel: 01/599 16 95580
Fax: 01/599 16 99 95580

Expositur Goldschlagstraße
Goldschlagstraße 113
1150 Wien

Telefon: 01/59916 96011
Fax: 01/59916 99 96010

Job und Coronavirus

AK und ÖGB arbeiten daran, dass trotz Corona-Krise möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben. Dafür werden neue Maßnahmen entwickelt, die auch nur für diese einzigartige Krise gelten sollen. Alle Infos und auch eine Hotline zu ArbeitsrechtsexpertInnen finden Sie unter jobundcorona.at

 

Update: Schulschließung dauert an

Die Schulen können nicht wie geplant am Mittwoch, den 15.4.2020 für den Unterricht geöffnet werden. Derzeit gibt es keine Informationen, wie lange diese Situation noch andauern wird.

Unser LehrerInnenteam wird weiterhin über unsere Lernplattform Moodle mit allen Schlüerinnen und Schülern in Kontakt stehen. Die Arbeitsaufträge umfassen neben Übungsmaterialien zur Festigung und Vertiefung auch neue Inhalte des Lernstoffs über diesen digitalen Kanal. Die Lehrkräfte geben natürlich Hilfestellung und Feedback.

>> Leitlinien zum Distance Learning vom Bundesministerium

Informationen zum Berufsschulschulunterricht

Seit Montag, dem 16. März 2020 wird der Unterricht zwar am Lernort Berufsschulen ausgesetzt, das bedeutet aber nicht, dass es sich dabei um eine unterrichtsfreie Zeit handelt. Der Unterricht findet jedoch nicht am Schulstandort, sondern in Form eines eigenverantwortlichen Lern- und Arbeitsprozesses der Berufsschüler/innen von zu Hause aus statt, der durch die Lehrkräfte unter Nutzung unterschiedlicher Medien begleitet wird. Das bedeutet, die Berufsschülerinnen und -schüler bearbeiten Arbeitsaufträge der Berufsschule und festigen und vertiefen bereits erworbene Lerninhalte, wobei sie grundsätzlich der Schule und dem Betrieb fernbleiben. Die Schulleitungen informieren die Betriebe über die gesetzten Maßnahmen.

Die Berufsschüler/innen

  • behandeln im gegebenen Zeitraum eigenständig Arbeitsaufträge und nutzen die zur Verfügung stehendenUnterrichtsmaterialien. Dadurch erfüllen sie die Berufsschulpflicht gemäß §§ 20 ff Schulpflichtgesetz.
  • kontaktieren bei Bedarf Lehrpersonen und fordern allenfalls zusätzliche Lernmaterialien – sofern dies nicht elektronisch möglich ist – an.
  • dokumentieren ihr Lern- und Arbeitspensum in geeigneter Form (z.B. Lerntagebuch, Portfolio).

 

Betriebliche oder Überbetriebliche Ausbildung:

Die durch Berufsschulen angebotene Überbrückungsphase gilt als Berufsschulzeit, d.h. der Lehrberechtigte hat dem Lehrling gemäß § 9 Abs. 5 BAG die entsprechende Zeit freizugeben. Gemäß § 11 Abs. 4 und 5 des Kinder- und Jugendlichen-Beschäftigungsgesetzes (KJBG) ist diese Zeit wie die reguläre Unterrichtszeit auf die Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit anzurechnen und das Lehrlingseinkommen zu zahlen.

Da die Überbrückungsphase zur Erfüllung der Berufsschulpflicht beiträgt, erfolgt keine neuerliche Einberufung der Lehrlinge.

Digitale Unterstützungsangebote durch das BMBWF

Zur Unterstützung der Überbrückungsphase verweisen wir einerseits auf unsere digitalen Angebote (in schulautonomer Anwendung). Vertiefende Informationen und Tutorials, ebenso wie laufende aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepages des Bundesministeriums.

Quelle: wko.at